So machst du auch am Strand eine gute Figur

Schnell abnehmen mit Sport – das musst du wissen

Schnell abnehmen mit SportWenn du schnell und erfolgreich abnehmen willst, ist in erster Linie dein Ernährungsplan von Bedeutung. Du brauchst zum abnehmen nun mal eine negative Energiebilanz. Und diese erzeugst du am besten, indem du dich richtig ernährst.

Aber dennoch ist Sport natürlich hilfreich, wenn du schnell abnehmen willst. Durch das richtige Training erhöhst du zum einen deinen Kalorienverbrauch, und zum anderen stärkst du deine Muskeln. In diesem Artikel möchte ich dir deshalb gerne zeigen, welche Sportarten zum schnell abnehmen mit Sport besonders geeignet sind.

Grundsätzliches

Zunächst einmal möchte ich jedoch etwas Grundsätzliches zum Thema Training ansprechen. Ich möchte dich nämlich darauf hinweisen, dass deine Gesundheit bei allem Ehrgeiz immer an erster Stelle stehen sollte.

Du solltest deshalb nur die Sportarten treiben, zu denen du auch körperlich in der Lage bist. Wenn du zum Beispiel sehr starkes Übergewicht oder sonstige gesundheitliche Einschränkungen hast, könnten beispielsweise Joggen oder auch Hanteltraining nicht die richtige Wahl für dich sein.

Auch wenn du gerne sehr schnell abnehmen willst, sollte dein Training gut für dich und deine Gesundheit sein, und dir nicht schaden. Ansonsten wird es auch mit dem schnell abnehmen mit Sport nämlich nichts.

Empfehlung Nummer 1 – Muskeltraining

Meine erste Empfehlung als Sport zum Abnehmen ist Muskeltraining. Zum einen verbrennt das Training mit Gewichten nämlich sehr viele Kalorien, und zum anderen sind deine Muskeln selbst einer der größten Kalorienverbraucher in deinem Körper.

Jedes Kilo an zusätzlicher Muskulatur beschert dir einen zusätzlichen Bedarf von bis zu 100 Kalorien pro Tag. Muskeltraining kann dir also sehr effektiv dabei helfen schneller abzunehmen. Außerdem sieht ein durchtrainierter Körper natürlich auch sehr viel attraktiver aus, als wenn du dich einfach nur runtergehungert hast.

Auch wenn du eine Frau bist, solltest du es ruhig mit Muskeltraining versuchen. Die Angst davor, schon bald wie eine Profibodybuilderin auszusehen, ist völlig unbegründet. Frauen können aufgrund ihrer Hormone auf natürlichem Weg gar nicht so viele Muskeln aufbauen wie Männer.

Wenn du dich zu Beginn noch nicht an Gewichte herantraust, ist das Training mit dem eigenen Körpergewicht eine gute Alternative. Dies hat zusätzlich den Vorteil, dass du dein Workout  ganz bequem auch zu Hause ausführen kannst, und kaum zusätzliche Hilfsmittel dafür benötigt.

Empfehlung Nummer 2 – Ausdauertraining

Auch Ausdauertraining ist durchaus eine sinnvolle Möglichkeit um deinen Ernährungsplan beim Abnehmen zu unterstützen. Jedoch ist es ein weit verbreiteter Irrglaube, dass du alleine durch regelmäßiges Joggen die Fettpolster an Bauch und Hüfte verlieren kannst.

Selbst tägliches Laufen wird dir vermutlich nicht weiterhelfen, solange du zu viel isst. Dennoch schadet es natürlich nichts zusätzlich zu deinem Muskeltraining noch zwei bis drei mal pro Woche Joggen zu gehen oder eine Runde mit dem Fahrrad zu drehen.

Das verbrennt zusätzlich Kalorien, stärkt deine Ausdauer sowie dein Herz Kreislauf System und sorgt außerdem dafür, dass du dich fitter und besser fühlst.

Um deinen Kalorienverbrauch durch dein Ausdauertraining zusätzlich zu steigern, kannst du am Ende einer Trainingseinheit noch einige Intervallsprints anhängen. Dabei wechselst du (etwa im Minutentakt) zwischen kurzen Sprints mit voller Geschwindigkeit und normalem Joggen hin und her. Das sorgt für den sogenannten Nachbrenneffekt nach deinem Workout.

Fazit

Schnell abnehmen mit Sport funktioniert zwar durchaus, jedoch nur in Kombination mit der richtigen Ernährung. Solange du mehr isst als du verbrauchst wirst du nämlich auch mit regelmäßigem Training zu- anstatt abnehmen. Dieser Tatsache solltest du dir bewusst sein.

Wenn du aber die beiden Bausteine Ernährung und Sport richtig miteinander kombinierst und auch über einen gewissen Zeitraum befolgst, wirst du überrascht sein, wie schnell du deine überschüssigen Pfunde verlierst und sich dein Körper verändert.

Viel Erfolg!

P.S.: Wenn du ein funktionierendes Diätprogramm durchführen willst, dass dir genau zeigt, wie du deine Ernährung am besten gestalten solltest, sieh dir doch mal meinen Beyond Diet Erfahrungsbericht an.

(Bilderquelle: © WavebreakMediaMicro – Fotolia.com)

Next Post:

Previous Post: